Donnerstag, 24. Juli 2008

Komm mit mir ins Abenteuerland *

Gestern haben wir mit den Kids einen Ausflug nach Fort Fun gemacht. Für diejenigen, die im Norden Deutschlands aufgewachsen und dementsprechend
bestens mit dem Heidepark vertraut sind, kein aufseherregendes Spektakel, aber das Wetter war angenehm und alles in allem ein schöner Tag!

Das allerbeste war ein Fahrgeschäft namens "Tomahawk", den normalen Kirmesbesuchern auch besser bekannt als "Breakdance", doch es war ein Special-Breakdance!!! Für alle, die sich nicht erinnern oder das Ding nicht kennen: Auf einer sich drehenden Platte sind 3 oder mehr Krakenarme, an denen einzelne 2er-Gondeln hängen. Die Arme drehen sich und die einzelnen Gondeln drehen sich auch noch. 3x Drehen in ziemlich schnell ist schon sehr lustig aber auch nicht soooo spektakulär... ABER: Bei diesem Special hingen die Gondeln der einzelnen Arme sozusagen in einer Gabel, haben sich also auf dem Teller, am Arm und im Arm gedreht UND schaukelten nach vorne und hinten. Und wenn das Ding dann irgendwann genug Schwung drauf hatte, schaukelten die Gondeln so doll, dass sie sich auch überschlugen! Gern auch 2mal... oder nochmal zurück in die andere Richtung...

Hat IRRE Spaß gemacht und irgendwann hab ich so einen Lachflash bekommen, dass mir die Tränen liefen und ich selbst nachm Rauskommen noch nicht aufhören konnte :)

* nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Lied einer Band mit Zielgruppe "Hausfrauen" und "Dorfkirmesbesuchern"!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen