Donnerstag, 28. August 2008

Aktion der Woche von Frau Blasebalg IV

lautet das neue Thema im Blaseblog.

Denke ich an Zukunft, fällt mir vor allem immer die Vergangenheit ein. Ich schwelge gerne in Erinnerungen... Vielleicht bin ich gesegnet mit wundervollen Momenten, atemberaubenden Erfahrungen und fantastillionen von Eindrücken - vielleicht genieße ich aber auch nur einfach mein Leben!
"Schlechte" Dinge vergesse ich meist wieder sofort bzw. die positiven Seiten daran werden gespeichert. Und letztlich wendet sich sowieso immer alles zu meinen Gunsten! "Am Ende wird alles gut. Und ist es nicht gut, ist es auch noch nicht das Ende." Stimmt wirklich! Manchmal dauert es halt nur länger - aber wie langweilig wäre es bitteschön, hätt ich in der Zwischenzeit nichts zu meckern?!

Ich lese vornehmlich deswegen keine Zeitung, weil mir das Unglück dieser Welt Angst macht. Denke ich länger über sinnlose Kriege, misshandelte Menschen und Tiere, das Klima, den technischen "Fortschritt" etc. nach, frage ich mich schnell, wo das alles noch enden soll, und was ich und meine Lieben von der großen Sch*** noch auszulöffeln haben werden!
Aber in meiner kleinen Welt, in der jeden Tag SCHÖNE Abenteuer passieren, in der ich abends erfüllt und zufrieden ins Bett gehen kann, freue ich mich auf die Zukunft und darauf, was dann wohl noch alles kommen mag.

Doch ich habe auch "die andere Seite" kennen gelernt. Jemanden, der trotz bester Voraussetzungen und großem Engagement nicht einmal annähernd in den letzten Jahren das erreicht hat, von dem er sein Leben lang geträumt hat und sich stattdessen inzwischen fragt, ob das Leben überhaupt noch irgend etwas dieser Art für ihn bereit hält, der das Träumen komplett aufgegeben hat und so gar keine Zukunft mehr für sich sieht. Da frage ich mich doch manchmal, ob der Spruch, "Jeder ist seines Glückes Schmied" tatsächlich so stimmen kann - oder ob es nicht einfach Menschen gibt, die die sogenannte A***karte gezogen haben?!

Aus diesem Grund bin ich für meine kleine Welt sehr dankbar und dafür, dass ich vor Optimismus nur so strotze, da höre ich mir auch gerne an, dass man das auch Naivität nennen kann!

1 Kommentar:

  1. Ich persönlich glaube nicht daran, dass es A-Karten-Menschen gibt. Aber das würde jetzt zu weit führen. Herzlichen Dank fürs Erzählen!

    AntwortenLöschen