Freitag, 17. Oktober 2008

In Erinnerungen schwelgen

Ich lebe heute. Mir kommen solch Sprüche, wie "damals..." nur ironisch gemeint über die Lippen. Es sei denn, ich denke über Respekt den Erwachsenen bzw. Älteren gegenüber nach! Doch dann fällt mir ein, dass meine Oma das auch schon immer bemängelt hat...
Ein "damals..." hat es scheinbar also gar noch nie nicht gegeben.

Und doch schwelge ich ausgiebig, leidenschaftlich und sehr oft in Erinnerungen.
Nicht, um mir etwas zurück zu wünschen, sondern weil ich zufrieden bin, mit dem, was ich bereits erlebt habe und mich gerne an all die vielen verrückten, lustigen, traurigen, schmerzhaften - bereichernden Momente erinnere.

So viel zum allgemeinen Aspekt des Themas von Frau Blasebalg.

im Besonderen war ich mit einer Horde Kids im städtischen Schwimmbad, wo es Rutschorgien, ungelenke Schwimmversuche, eine Wasserolympiade (ich finde ja Sport ganz schrecklich, aber ich glaube, an mir ist eine "großartige" Sportleherin verloren gegangen!!) und anschließend sogar noch Döner für alle gab. Anschließend war ich bei Freunden zum Homecinema eingeladen; der Herr des Hauses hatte sich verausgabt. Was ich ja eigentlich schon geahnt habe, als ich den wirklich nur sehr kleinen Mini-Döner verschlang... Ich hatte lediglich ein paar (!!!) Zigarren-Böreks und vor allem Weinblätter bestellt, stattdessen gab es Salat, Brötchen gefüllt mit Feta und welche mit Sucuk, Baguettebrötchen überbacken mit Feta und Käse, das von mir beigesteuerte Tiramisu, türkischen Tee UND die obligatorischen Weinblätter... (es hätte auch noch gar köstliches Gemüse eingelegt in eine Knobi-Lake gegeben, und hätte ich gewusst, dass der Zahnarzt heut morgen lediglich knappe 50 sec in meinen Mund schauen würde, hätte ich das auch noch aufgegessen!)

Das war im Übrigen auch der Grund, warum ich selbst mit meiner Aktion ein wenig spät dran bin! Aber das wird natürlich hiermit nachgeholt.
In der Hoffnung, auf etwas "regere" Beteiligung zu stoßen, versuche ich es zur Abwechslung mal wieder mit einem (Frauen-)Klassiker:

Na toll. Jetzt bin ich n Popstar und keine Sau erkennt mich. Außerdem ist mir kalt.

Die Lösung von letzter Woche lautet übrigens "Burn after reading", der aktuelle Film der Cohen-Brüder mit George und Brad - großartig, verschroben halt ;-)

Kommentare:

  1. Banditen! Banditen! Und'n Schleuderdrama gibt's noch dazu!... Oder?

    AntwortenLöschen
  2. Bin ein wenig später dran aber Bandits stimmt tatsächlich..
    Und sonst alles klar alles verdaut???

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben einen neuen König :)
    Bravo, Pobo, ich wusste doch, dass es auch Filme gibt, die wir beide mögen!!

    Verdaut habe ich auch längst alles, ist eben sogar schon eine heiße Zimtschokolade drauf gekommen nebst anderthalb gestrigen Caipirinhas... und nachher gibts Reste - yammi :)
    Nur: Wer sind Sie, Elektra?!!

    AntwortenLöschen
  4. Ja habe mir schon gedacht dass du mich nicht kennst. Ich sage nur "oynama sikidim sikidim.." !! Aber jetzt müsstest du doch wissen wer ich bin.. oder?

    AntwortenLöschen
  5. Oh frau!!
    Elektra wie Carmen?!! Wie kommst du denn auf so nen Blödsinn ;-)
    Hier sammeln sich übrigens Tupperdöschen... vielleicht sollte ich die Besitzer mal einladen, dann könnten die darin die Reste nach Hause tragen...

    AntwortenLöschen
  6. Quatsch Carmen elektra.. obwohl wir ja körperlich fast Zwillinge sein könnten, nein ich beziehe meinen Namen eher von der Comicheldin Elektra. Kennst du die nicht? Gibt es sogar einen Film. Schlag die doch mal nach. Übrigens guter Vorschlag, mach das doch mal, dann habe ich auch noch mal was für dich. Keine Tupperdosen, versprochen!!

    AntwortenLöschen
  7. Mich persönlich kann man ja mit Wasserrutschen jagen, da hab ich Panik vor. Aber die Essensaufzählung klingt lecker!

    Danke fürs Beitragen!

    AntwortenLöschen