Donnerstag, 9. Oktober 2008

Leckerschmecker und schöne Schande

Nachdem ich mir gestern mal wieder Frau ... äh ... Muttis leckere Kreationen angeschaut hatte, begab ich mich ebenfalls ans Backblech. Hatte ich allerdings eh vor. Denn heut hat einer der besten Arbeitskollegen Geburtstag. Der, wo auch diese Socken bekommen wird (so täte man in Hesse sagen).

Und die Muffins sind deswegen, weil außerdem wohl (hoffentlich!) noch eine Schar Kinder kommen wird, so kann man Kaffeetrinken und Kuchen essen ganz legal auch noch als Arbeitszeit verkaufen :) Außerdem hab ich mir vorgenommen, mal ein paar weitere Rezepte auszuprobieren, da ich seit einigen Jahren doch immer wieder dieselben (aber extrem schweineleckeren!!!) Muffins von Frau Jutta mache.

Um euch "ein wenig" zu ärgern - so sah es gestern in der Küche aus:
Aus Zutaten Nr.1 (rechts) entstanden Apfelmus- Haferflocken- Muffins. Und aus Zutaten Nr.2 (es sind nur scheinbar dieselben; aber das ist ja grad das tolle an diesen Rezepten, die kann bald ein Depp auswendig und sind doch immer wieder anders lecker) Schoko-Kokos- Muffins...*yammi*

Was mich allerdings ein wenig wundert: Die meisten Rezepte hauen nie für 12 Förmchen hin! Haben die in Kanada andere Formen?! (*denknach* das würde dann zumindest erklären, warum die gekauften bei gewissen Kaffeeketten immer mindestens doppelt so groß sind...) Andererseits ist es ja auch nicht schlimm, wenn das Ergebnis dann so aussieht (und es hatte DOCH Sinn, dass ich mir irgendwann mal ein Blech für Minis gekauft habe!):

Leider gibt es ja immer noch kein Duft-Internet... denn das würde euch dann RICHTIG ärgern!

Im Hintergrund der Zutaten-Bilder sieht man übrigens mein kleines, altes Schätzchen... eigentlich war ich ja noch mit meinem Wollfee-Geschenk beschäftigt, da hat sie auf einmal den Geist aufgegeben! Es hat sich einfach nix mehr gedreht! So eine Sch***!!! Ich hab mir zwar neulich bei den Brüdern mit vier Buchstaben eine neue gekauft, da meine immer mal wieder seltsame Geräusche von sich gab, aber die neue ist noch nicht ausprobiert und für gut befunden worden... Wenn die also blöd ist, schrei ich schon mal laut HILFE, IRIS, es eilt!!!
Aber vielleicht ist sie ja auch ganz gut.

Die Frage ist nur, warum ist die alte Nähmaschine kaputt gegangen? Vielleicht nur, WEIL ich eine neue gekauft habe. So wie damals, als ich ein einziges Mal einen nassen Schlafsack in der Kohte hatte, weil ich mir einen Biwaksack gekauft, ihn aber nur lümpert drübergezogen habe... Danach war ich immer zu faul, den auch noch mitzuschleppen (tolle Investition - hat jemand Interesse an einem nur einmal genutzten Biwaksack) - und hatte nie wieder nasse Füße!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen