Samstag, 17. April 2010

Andalusien/Córdoba

Irgendwann nach einem Olivenbaum hörte einfach die wilde Pampa auf und ein Bordstein legte als natürlich gegebene Grenze fest, dass ab jetzt wieder Zivilisation ist, genauer gesagt Córdoba. Und dort wartete schon Pobo auf uns!


1. Die Mezquita begrüßt uns im Sonnenuntergang 3. Erster Stadtrundgang, erscheint mir beinah gülden, und endet unweigerlich... 2./4. ...in einer Tapasbar, wo es Albóndigas und toten Fisch in allerlei Formen gibt sowie meinen ersten Tinto de verano - mmmmmhhhh!! 5.Was glauben Sie, sehen die meisten Menschen in diesem Wandputzkleks? a) dass dringend Renovierungsarbeiten von Nöten sind oder b) eine Katze mit einer Maus :)


1./5. Kurz vor der Messe schmuggelten wir uns am nächsten Morgen in die Mezquita hinein 2. die maurischen Säulen in ihrer Vielzahl geben ein ganz beeindruckendes Bild ab, während... 3. ...der hineingebaute christliche Altar mit all dem goldenen Brimborium völlig überladen und zu Recht fehl am Platz wirkt 4. Fliesenleger/Steinmetz müssen ganz ganz anstrengende Berufe gewesen sein... ;-) 6. immer noch Auswirkungen der viele Regentage der letzten Wochen

Mittags gönnten wir uns noch einen Besuch im Hammam, mit Massage und allem drum und dran...mh! :)Aber Fotos gibt's davon natürlich nicht. Erst wieder von unserem nächsten Zwischenstopp in Almodóvar del Río:


1./2. Die Burg hatte uns einfach so angelacht von weitem, die mussten wir einfach anschauen! 4. Außerdem war grad bestes Sonnenlicht für Poserbilder :D 3. Als Beifahrer hat man im Auto einfach den besseren Job: Nebenbei mal Karte lesen, Wasser reichen oder die Musik wechseln, ansonsten nur Schlafen und GUCKEN :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen