Freitag, 2. April 2010

Andalusien/Málaga

Die ersten Fotos kommen am Wochenende - hatte ich doch so versprochen, oder? ;-)
Hier ist die erste Ladung, nachdem ich nun fast alle schon 3x gesichtet und dementsprechend gelöscht habe.

Unser Urlaub startete in Malaga. Nachdem ich es ganz allein geschafft hatte, ohne anständige Stadtkarte das Hostel zu finden, wurde ich gleich am nächsten Morgen dort vom Frühling begrüßt: Die Sonne schien, die Orangenbäume standen in voller Blüte und verströmten einen betörenden und unbeschreiblich angenehmen Duft, das Meer hatte die schönsten Muscheln für mich an Land gespült und die Stadt barst vor Leben!

Ansonsten muss ich allerdings gestehen, ist Malaga irgendwie wie ein wärmeres Kassel gewesen: Unfassbar laut, ÜBERALL Baustellen und irgendwie auch dreckig. Mh.

Trotzdem haben wir natürlich einiges Schönes entdeckt:


1./2. Erster Gang – natürlich! – zum Strand! Dort wurden meine Füße berühmt, die wollt nämlich ein Kunststudent unbedingt fotographieren. Selbst wenn er nur einen komischen F.etisch hat, er sah ja ganz nett aus ;-) 3. In der Kirche gibt es hier keine Kerzen, sondern LED-Lämpchen – hallo?!!! 4. Leckerschmecker :) 5. An jeder zweiten Straßenecke gab es die riesigen spanischen Mandeln zu kaufen, sehr sehr lecker! 6. El ayuntamiento, das Rathaus, im Hintergrund Alcazaba 7. Kathedrale


1. Leuchtturm 2. Kathedrale 3. Die Markthalle wurde leider grad renoviert, es muss so schön darin aussehen! 4. Paseo del Parque 5. ;-) 6. Ein Gebäude in der Innenstadt: Die Fassade stand mit Hilfe einiger Stahlträger noch, dahinter werden nun ganz moderne schicke Appartements entstehen, fuerte!

Was mich übrigens am allermeisten beeindruckt hat, ist die Stierkampfarena mitten in der Stadt, umgeben von lauter Hochhäusern. Dort wohnt man quasi mit kostenlosem Logenplatz – oder bekommen die Menschen Geld dafür, dass sie dort wohnen müssen?! Ich finds jedenfalls gruselig! Habe mir sowas auch nicht näher angeschaut, mein Geld wollte ich lieber in Tapas und dergleichen investieren ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen