Donnerstag, 3. Juni 2010

Liebeslieder, deren Titel so heißen wie Frauen

Gestern Abend, nachdem wir in der Mädchengruppe Bilderrahmen hauptsächlich mit Glitzer und nur ein klitzekleinwenig auch mit selbst ausgedachten und -geschnittenen Moosgummielementen verschönert hatten, worein nächste Woche die Fotos kommen, die wir anschließend von uns glitzernden Schönheiten machten, habe ich mich aufs Radl geschwungen und bin die etwa 8km vom fast äußersten Osten in den alleräußersten Norden (schon nicht mehr echte Stadt, quasi schon Dorf) in unter 25min geflitzt (ist das gut? irgendwie schon, oder? man darf die hohe Ampelrate in KS nicht vergessen, außerdem ging es immer wieder mal bergauf und ich hatte DURCHGEHEND Gegewind!).

Dort traf Mr. Flusenkopp, der endlich mal sein Geburtstagsgeschenk vom letzten Jahr (!!!!!!) entgegen nehmen konnte und dann ging es ins Kulturzelt (im gehobenen Alter macht man schließlich keine Sit-ins mehr oder schlägt sich die Nacht auf Festivals um die Ohren mit berauschten Mitbürgern, vor denen man Angst haben muss, dass sie einem an die Zeltwand pieseln ;-) )!

Und dort traf ich, nach einem fast dreistündigen, großartigen, wurderbar gereimten, musikalisch traumhaften Konzert, IHN! *seufz*

(Wieso bin ICH eigentlich nicht auf die Idee gekommen, ihm eine Ahle Worscht zu schenken, davon war er nämlich zutiefst beeindruckt ('ne Wurst bekommt man ja auch nicht alle Tage geschenkt)! - Vermutlich, weil ich dann doch nicht sooo gern vor gefühlten 1000 Menschen im Rampenlicht stehe...)

Mein neues, aktuell bedingtes, Lieblingslied :) Aber dieses WE tatsächlich erstmal: SONNENSCHEIN! Auf auf, geht ihn genießen, wer weiß, wann er wiederkommt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen