Montag, 19. Juli 2010

Von Üdüll - Ich in Teufels Küche

Das Bad in der Fulle hatte eine wunderbar angenehm erfrischende Temperatur! Wären da nur nicht so furchtbar viele Flugameisen unterwegs gewesen... (na ja, besser als die mit ohen Flügel!)

Und ich lieg da so, kommt ein Typ aufm Rad vorbei, guckt wie in der Werbung die ganze Zeit auf mich und ich denk noch bzw. ich glaub, ich habs vor mich hingebrabbelt: Guck lieber nach vorne! War ja nicht der einzige aufm Weg... Er war schon längst vorbei eigentlich und guckt immernoch und dann grüßt er mich und ich heb so komisch die Hand und ich glaub er war schon am Umdrehen, aber dann ist er doch nicht gekommen... vermutlich, weil ich in dem Moment doch wieder in mein Buch geschaut hab *hauaufdiestirn* Schön zu wissen, dass ich im Bikini eine gute Figur zu machen scheine, aber besser so, denn er sah schon von Weitem HÖCHSTENS wie 25 aus! :D


Nachdem die Sonne hinter den Alleebäumen untergegangen war, mein Buch* aber doch so spannend war, musste ich mich doch nochmal "kurz" in die Orangerie verlegen...


...und auf dem Heimweg ging es dann durch Schweden ;-)


* Leichenblässe von Simon Beckett. Die ersten beiden fand ich ja schon so gut, vor allem das erste, und das war jetzt auch so...hach... und ich hab's schon wieder gewusst! Ich könnt auch Kriminaler werden im nächsten Leben!

Außerdem wollte ich ja längst gezeigt haben, was ich da neulich zur Erinnerung an mich selbst teaste: Der liebste große Zwillingsbruder ist mit seiner Freundin zusammengezogen und weil er sich ja selbst für eine Sissi hält (was auch stimmt), absolut nicht kochen kann und will, aber doch alles für frau tut und auch eine "dunkle Seite" hat, kam mir irgendwann die Idee zu dieser großartigen Schürze:


Ich denke, wenn er die ohne was drunter trägt, haben alle Anwesenden ihren Spaß, egal was er dabei tut :D Sah jedenfalls schon gut aus mit was drunter!

Das sind übrigens meine ersten selbst gemachten Rüschen. Und auch sonst hab ich das Gefühl, dass ich selten etwas so ordentlich genäht habe! Nicht, dass ich mir sonst keine Mühe geben würde, aber das Maschinchen zickt gerne mal mitten in der Naht, was dann grad bei Zierstichen blöd aussieht. Aber vielleicht hat sie gemerkt, wie WIE VIEL Liebe und Hingabe ich am Werke war! Denn ich liebe es, irgendwelchen Blödsinn auszuhecken und den in die tat umzusetzen, hier noch ein Detail, da noch ein Extra... :)

Den Schnörkel-Schriftzug hat mir armen stickmaschinenlosen Wesen Andrea gegen ein Glas Bärlauch-Pesto gemacht. Danke nochmal dafür! :)

1 Kommentar:

  1. Danke für den Link! Nun komme ich auch mal dazu, die Schürze zu bewundern! Ist super geworden! Und der Totenkopf ist toll! =)
    Was möchtest du denn zu Ecuador wissen? Kann dir da viel erzählen... Meld dich doch einfach mal bei mir!

    AntwortenLöschen