Montag, 13. September 2010

12 von 12

Letzten Monat Kölle, dieses Mal Paris! Mal sehen, wo ich nächsten Monat sein werde - in Kassel jedenfalls mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wieder einmal nicht :)

Es war nur ein Kurztrip übers WE, aber sooooo viel Sonne, hach... das war schön! Und der SO gehörte allein Montmartre, nachdem wir uns den Tag vorher an der Seine die Füße plattgelatscht hatten.

Paris ist ganz schön eng bebaut, über Parkplätze werd ich erst gar kein Wort verlieren! So ist jeder halbwegs freie Quadratmeter Betonfläche gut genutzt, zB mit so Gitterkästen zum Fußballspielen für die Kinder. Nicht schön, aber saupraktisch und sehr beliebt!


In dieser Touristenfalle gab es wirklich leckere Kekse, zB diesen Megastreusel (also nur Butter, Zucker und einen Hauch Mehl) mit einer leichten Zimt- und Zitronennote- wuaaaaah, wie lecker!!!


Der nächste Winter kommt bestimmt, so konnte ich diesen süßen Handschühchen einfach nicht widerstehen ;-)


Sacré-Cœur auch mal etwas untypischer fotografiert... (wo zum Geier waren eigentlich die Münzsprecher und die Statue, die mit dem Daumen auf das Fernglas zeigt?! Haben sie die extra für den Film dahin gekarrt oder sind die inzwischen von Extrem-Fans heimlich des Nachts abgeholt worden?!!!)


Der Garten im Musée Montmartre - so einen will ich auch mal haben!


Le Sacré-Cœur von der anderen Seite, da wo nicht die Menschenmassen rumlaufen:


In der Wallfahrtskirche alles auf besonders gläubig getrimmt: Bitte leise sein, keine Fotos machen etc. - es gibt sogar extra Ordner, die bei Verstößen maßregelnd und äußerst autoritär quer durchs Schiff "Monsieur" rufen - und dann aber schräg hinterm Altar und gleich nochmal am Eingang je drei dieser dezent leuchtenden Automaten, die einem eine Prägemünze innerhalb von Minuten basteln. Argh!


Draußen vor den Toren Massen an Touristen, die vielleicht ebenso überwältigt wie ich vom Geruch der vielen brennenden Kerzen in der Kirche draußen Zertreuung bei Youri, dem Straßenmusiker finden müssen... und dann doch lieber den beeindruckenden Nachwuchsfußballstar vor dieser Traumkulisse beobachten...


"Echter" französischer Straßencrêpe, mal ganz ohne Schoki - erstaunlich lecker ;-)


Ob die dressiert ist??? Und diese Augen... *schmelz*


Das Einparken war schon Kunst, das Ausparken beinah unmöglich, denn vorne waren ja auch nur etwa 10-15cm Platz!! Chapeau, der Herr!!!


Kurz vor Abfahrt endlich ein Lädchen ganz meinem Geschmack nach gefunden und gleich zugeschlagen! Werden morgen gleich ausgeführt :)



Diese alle haben noch mitgemacht. Danke fürs Schauen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen