Donnerstag, 9. September 2010

Aufräumen deluxe

Nicht nur Frau Brüllen war ihr Chaos im Schrank leid, auch ich konnte es nicht mehr ertragen, das Chaos, was immer und ständig für jeden sichtbar war und vor sich hinstaubte. Und so bin ich nun - tatatataaaaa - erstmals nach meinem Auszug aus elterlichem Hause wieder Besitzer eines Schrankes!!! Und ich hab ihn ganz allein aufgebaut! Und es war gar nicht schwer! Außer diese "Click"-Verbindung, die keine ist, wo man mit dem Hammer beigehen musste (manchmal ist Gewalt halt doch eine Lösung!), weswegen es jetzt auf der anderen Seite aufgeplatzt ist, grrrr (naja, ist kein Schrank fürs Leben und bei den Sperrholzplattenpreisen wolle mer mal net meckern)...

Leider hab ich aber im Gegensatz zu Frau Brüllen keine hübschen Schätzchen gefunden, sondern nur böses Mistviech in meinem guten, teuren Troyer, den ich doch schon mal so dilettantisch stopfen musste!

Und auch mein liebster Lieblingspullover sah ganz zerlöchert aus :(

Das widerum konnt ich dann doch nicht einfach so hinnehmen und hatte die futzige Idee, das Ding einfach in der Waschmaschine zu filzen, weil dann sind die Löcher zu und außerdem passt das schon immer zu groß gewesene Ding dann ja endlich passgenau - el clevero halt ;-) ...äh, hat jemand Interesse an einem grauen Lochsack mit in die Breite gegangenen Elefanten drauf?! Nein?! Hm, deswegen hab ich ihn nun auch doch schweren Herzens entsorgt (ob Mama mir wohl einen neuen strickt?!)...

Aber der Schrank, der ist schick, so mit passender Kommode, wo endlich alles gut verstaut ist. Und ich näh dann jetzt mal endlich ein paar Lavendelherzen ;-)

*hach...*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen