Montag, 12. Dezember 2011

12.Türchen - Tutorial Lichtertüte

Ein "Türchen" aus Pirna. Schön erleuchtet und sogar mit Schnee davor.


Ich wollte auch eine Lichterdeko haben. Dafür denke ich schon länger über eine Lichtertüte nach. Eigentlich wollt ich sie aus Butterbrottüten machen, evtl. mit einem Bändchen etwas in Form bringen und Herzen am Rand ausstanzen... dann hab ich aber doch mal eine genäht. Die sahen im www immer so hübsch aus, und soooo schwer kann das doch gar nicht sein.
Ist es auch nicht! Die paar Arbeitsschritte hab ich mal fotographiert und wenn ihr jetzt gleich anfangt, habt ihr in einer halben Stunde auch so einen schönen Lichterbeutel, versprochen!

Erstmal sucht ihr euch ein Teelichtglas in gewünschter Größe (ich hab ein Babybreigläschen vom Nachbarn genommen) und messt dieses aus. Den Umfang sehr, sehr großzügig bemessen und noch die Nahtzugabe draufrechnen. Auf die Höhe würd ich generell auch ein paar Zentimeter draufschlagen plus Nahtzugabe.

In entsprechender Größe wird dann aus nicht allzu dickem Stoff ein Stück ausgeschnitten und nach Wunsch verziert (Ich hab eine Borte aufgenäht, man könnte aber auch in zwei oder mehreren Farben arbeiten, oder etwas applizieren...).

Ist alles verziert, näht ihr das Rechteck rechts auf rechts knappkantig zusammen, so dass ihr eine Röhre erhaltet.


Die Naht wird dann in die Mitte verschoben, liegt also genau mittig oben auf und ist nicht mehr an der Seite.


Die Außenseiten klappt ihr dann bis zur Mitte und steppt das ganze unten knapp ab. Die Mitte muss sehr genau ausgemessen werden (na ja, soooo genau hab ich es dann doch nicht gemacht, aber nur Augenmaß hat auch nicht gereicht). Das ganze sieht hinterher so aus:


Wenn der beutel dann umgekrempelt wird, bekommt ihr automatisch so eingeklappte Ecken und einen abgeflachten Boden.


Von innen sieht das aus wie bei den Papier-Einkaustüten aus dem Supermarkt.


Schon fertig!
Kerze ins Glas, Licht aus und sofort ist alles so schön heimelig :)

Viel Spaß beim Nachmachen!
Und übrigens: Bergfest!!! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen