Donnerstag, 8. Dezember 2011

8.Türchen

Dieses wundervoll gestaltene Türenambiente findet sich gegenüber meiner alten Schule in meiner Heimatstadt Gehrden bei Hannover :)


Das Bethmännchenrezept habe ich von meiner Mutter bekommen, daher passt das nur zu gut.

Alles eingekauft? Dann werden die gemahlenen Mandeln, der Puderzucker, das Ei sowie 2 EIgelb miteinander zu einem Teig verknetet. Aus der klebrigen Masse werden dann ca. 40 kleine Kügelchen geformt und auf ein Backblech gesetzt. Diese lässt man über Nacht ruhen.
Am nächsten Morgen sind die Kugeln dann so gar nicht mehr klebrig und können gut mit dem restlichen Eigelb bestrichen werden. Außerdem werden sie traditionell mit vier Mandelhälften "beklebt". Ich bin zu faul und nehme daher immer nur zwei ;-)
Sehr lecker sieht das dann schon aus...


Dann ab damit für 20-2min in den Backofen bei 150°C - und schon sind die Bethmännchen fertig! Yummi!

Die Resteverwerter schlagen das Eiweiß steif und lassen dabei den Zucker einrieseln. Anschließend werden die Kokosflocken vorsichtig untergehoben. Von dieser Masse werden kleine (oder auch große) Kleckse auf ein Backblech gegeben, die dann bei ungefähr ebenfalls 150°C 10-15min gebacken werden, bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Und so hat man mit ein wenig Mehraufwand auch noch leckerschmecker Kokosmakronen! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen