Mittwoch, 14. März 2012

Wenn schon, um IHN zu knechten!

Letztes WE haben wir einen ganz großartigen Goldschmiedekurs bei Kargus genießen können - wer ein Schmuckstück nach den eigenen Vorstellungen selbst herstellen mag, der ist dort bestens beraten und aufgehoben! Der Mann war ja erst SEHR skeptisch, ob das denn alles anständig würde, wenn wir Laien da rumwurschteln, aber hinterher ist man ja in der Regel immer klüger ;-)


In unserem Fall ging ja auch eigentlich alles ganz leicht, da wir nix aufwändiges machen wollten (Bilder von links nach rechts und oben nach unten): Das Stück Silber wurde erstmal über diesen runden Ringgrößebolzen rund gekloppt und dann im Schraubstock eingeszwängt, damit die Enden auch wirklich aneinanderstoßen und das bitte auch auf derselben Höhe. Da sah das ganze tatsächlich schon nach einem Ring aus. Bevor die Enden zusammengelötet wurden, nahmen sie ein Bad, um eine Schutzschicht um das Silber zu legen, wodurch sie diese eklige Schimmelfarbe annahmen. Nach einem längeren Tauchgang in Schwefelsäure konnte man dann aber bereits wirklich schon erkennen, wie es mal aussehen soll, wenn es fertig ist. Nun mussten die Dinger "nur" noch rund gekloppt bzw. auf die richtige Größe gepresst werden und dann vor allem geschmirgelt, geschliffen und poliert werden. Letzteres in gefühlten 300 Durchgängen - Gott sei Dank alles an der Maschine! Der dritte Ring bekam dann noch ein Röhrchen aufgelötet (das war fast das Schwierigste, in dieser Größenordnung zu sägen, zu schmirgeln und zu schleifen!) und wartet nun darauf, dass ihm die echten Goldschmiede das Steinchen einsetzen.

So schön! So ein Spaß! So eine Erfahrung - die ich mir als "Basteltante" auf keinen Fall entgehen lassen wollte ;-) Vor allem, weil ich ja seit meinem Besuch auf der Kreativ Welt in Wiesbaden wusste, wie einfach das ist!
Die nächsten Schmuckstücke gedeihen bereits in Gedanken!!

Kommentare:

  1. Wie es scheint, haben wir mit dem Besuch dort die Büchse der Pandora geöffnet (wahrscheinlich werden wir noch Stammgäste).

    Außerdem ist noch gar nicht geklärt, ob ich nicht auch einen geheimen Zauber (um SIE zu knechten) in den Ring eingearbeitet habe.

    Der Verlobte

    AntwortenLöschen
  2. Harhar, das wird sich usswiesen, wie der Hesse sagen tut! ;-)

    AntwortenLöschen
  3. ...ich bin auf Eure Verwandlung gespannt :-)

    AntwortenLöschen
  4. Egal wohin wir gehen und wie wir uns verwandeln - wir machen es ja gemeinsam ;-)
    *sosaroter Modus off*

    AntwortenLöschen