Mittwoch, 20. Februar 2013

Eigentlich N°2

Eigentlich kann Kranksein auch durchaus nett sein. Also wenn man insofern krank ist, dass man zwar nicht mehr arbeiten gehen kann, weil der Körper zum Ausdruck bringen wollte, dass er mal 'ne Auszeit braucht, man aber noch nicht total in den Seilen hängt - oder ans Bett gefesselt ist - oder ausschließlich pennen will - oder aber Rücken hat. Von einem Kopfstoß zum Beispiel. Der, sagen wir mal, noch nicht mal so weh getan hat, dass es eine Beule gab. Nicht mal eine Erhebung der Frisur. Und trotzdem so, dass sich der Kopfstoß in Symptomen äußert, die denen eines Auffahrunfalls gleichen. Nur mal so angenommen... also dann ist Kranksein schon eher ganz schön doof!

Weil man nicht anständig sitzen, liegen, stehen kann. Nur Rumlaufen, das ist super. Frau Nessy hat das schön anschaulich geschildert, sie führt immerhin einen Serviceblog, da gehört sich das.
Ich will deswegen auch nicht jammern, ich mit meiner Lappalie.

Es ist nur so: Eigentlich hatte ich ganz was anderes vor in den letzten Tagen! Vor allem hatte ich gar keine Lust, raus zu gehen, es ist schließlich Wetter da draußen, bäh!

Aber wenn dann hier so Post eintrudelt mit einem Bild, das zeigt, WIE klein die Regenwurmsöckchen wirklich sind... Overknees nämlich!!! Dann ist man sowieso ganz ganz still...
(Und morgen geh ich eh wieder zur Arbeit.)


Zu früh habt ihr es ins Leben geschafft,
lasst uns staunen über eure junge Kraft.
Freude und Sorge gehen Hand in Hand,
doch spüren wir zwischen uns ein festes Band.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen