Samstag, 16. März 2013

Was machst du eigentlich den ganzen Tag (SA)

Frau Brüllen will natürlich auch am WE wissen, wie wir unsere Zeit totschlagen!
  • eigentlich wäre ich jetzt gar nicht da, sondern säße mal sowas von tiefenentspannt in einem Räumchen der Volkshochschule, weil der Mann lernt, mich noch besser zu massieren (na ja, und ich ihn auch, wenn's denn sein muss)... aber stattdessen: noch vor dem Weckerklingeln dem leidgeplagten Mann ins Gesicht geschaut und gefragt, ob wir das ganze wohl besser absagen sollen :(
  • daher um 7:45 Uhr allen möglichen Pärchen eine SMS geschickt, ob sie unseren Kurs ab 10 Uhr spontan übernehmen wollen - wollte leider keiner. Vielleicht haben sie mir ob der frühen Morgenstunde auch die Freundschaft gekündigt, denn Genesungswünsche kamen auch nicht ;-) meine Einstellung dazu: wer sein Handy beim Schlafen nicht ausmacht, ist selbst Schuld!
  • das Schöne am Absagen eines frühen WE-Termins ist ganz klar das Nichtfrüheaufstehenmüssen! Und so gab es erst mal Tablette und Frühstück, für die eine, Salbeitee mit Heilhonig für den anderen, "Himmelstee" (der immer extra aus Fuhlsbüttel importiert wird) Toffifees für mich
  • irgendwann hatte der Mann aber auch Hunger und kredenzte das Frühstück, sogar mit einem perfekten Frühstücksei - natürlich nicht im Bett, Krümel im Bett sind unsäglich!
  • anschließend ging es aber wieder zurück ins Bett, weiterlesen, sich zusammen mit der Katze in der Sonne rumaalen (bei so einem Wetter ist die Sonne durch die Fensterscheibe genossen so unendlich viel toller!)...
  • als das Buch ausgelesen war: Blogrunde - wie jeden SA irgendwie tote Hose. Sind die eigentlich alle beim Einkaufen? Oder machen die auf Familie? Warum dann am SO nicht auch? Dinge, die ich vielleicht erst mit eigenen Kindern nachvollziehen kann...
  • Dinge, die ich vielleicht sogar erst (hoffentlich nicht) nach 20-30 Jahren nachvollziehen kann: Warum sich die Untermieter ständig und vor allem so lautstark in diesem hellhörigen Haus streiten müssen :-/
  • schnelles, leckeres Mittagessen - warum aber muss das Küchewiederaufräumen mindestens genau so lange dauern?
  • mir aus über 280 Sachen drei Dingelchen ausgesucht, weil ich gestern ja gewonnen hab...
  • festgestellt, dass das eine Teil vom Junggesellinnnnenabschied vor einer Woche auf das andere Teil knapp passt, aber es reicht (puh!)
  • endlich mal ein lüllanes Foto gemacht
  • dem Mann was von seinem Strawberry-Cheesecake-Eis wegstibitzt *jummi*
  • Hochzeitsvorbereitungsmails, Hochzeitsspielchen vorbereiten
  • und noch mehr Fotos für die Hochzeit bearbeiten...
  • das Gästezimmer aufgeräumt, denn meine Freundin Dörty kommt morgen
  • einen extrem guten Deal geschlossen: er geht einkaufen, dafür mach ich das Katzenklo sauber
  • schön mal mindestens 2 Std im Netz rumgedaddelt bis der Mann nach Abendbrot schrie (nicht, dass er sich nicht selbst was machen könnte, aber wir essen ja schon gern zusammen, ich vergesse, gerade am WE, aber gern mal die Zeit...)
  • eine SMS bekommen, dass es Dörty gar nicht sooo gut geht... grrr! :-/
  • um kurz vor 22 Uhr den Zweitversuch Kekse in den Ofen geschoben - diesmal schmecken sie nicht nur bombig, sondern sehen auch noch so aus!
  • noch einen Post verfassen, dann ab ins Bett
Bis morgen!

Alle anderen Zeittotschläger sind heute hier zu finden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen