Sonntag, 28. April 2013

12tel Blick - April


Ja, der April, MEIN Monat!
Zu Recht habe ich auf ihn gehofft, der Frühling ist da. Endlich!!! Die Natur explodiert, man kann den Pflanzenknospen quasi beim Wachsen zuschauen...


 Während letzte Woche zu meinem Geburtstagskaffekränzchen noch alles ganz zaghaft die Fühler nach der Sonne ausstreckte, die Äste noch ganz nackerig am Stamm hingen, ist schon eine Woche später alles am Grünen und Blühen und auch die imposante Rotbuche bekommt endlich Farbe. Das musste ich llerdings mal von der Küche aus fotografieren, gegen den Himmel kommen die Farben so schlecht raus.


Sogar ganz hinten in den Ecken kommen ein paar Tulpen und Osterglocken und Vergissmeinicht zum Vorschein. Auch der Besuch von neulich ist nun öfter im Teich anzutreffen, gleich neben dem Eichenhäherpärchen... Aber auch auf dem Esstisch leuchtet es strahlend gelb. Und die Tomaten (die ich übrigens erst Mitte März ausgesät hab) haben in einer Woche nochmal um einige Blätter zugelegt... *hach*


Das Blöde am Frühling ist nur - vor allem dies Jahr, wo er so lang auf sich warten ließ - dieses Zeuchs, dass man zwar nicht sieht, einem aber die Nase verstopft und gleichzeitig laufen, die Tränensäcke anschwellen und die Augen jucken, überhaupt alles schwach und völlig fertig machen lässt :( Meine Hoffnung: So schnell, wie dies Jahr alles gleichzeitig gekommen ist, so schnell hört dann alles in ein paar Wochen gleichzeitig wieder auf *betbibberhoff* Die Gräser im Spätsommer dagegen sind dann ja nur noch Pipifax!

Daher ist's hier momentan auch wieder ruhiger. Entweder bin ich einfach so durch oder die Tabletten mit dem unaussprechlichen Namen machen mich schlachkaputt. Pest oder Cholera! ;-) Aber vielleicht wird ja schon die nächste Woche mal wieder besser...

Tabea hat auch diesen Monat alle anderen 12tel Blick- Bilder gesammelt. So sah unser Garten aus im Januar, Februar, März, Mai, Juni/Juli, August, September, Oktober, November ...

Kommentare:

  1. "Entweder bin ich einfach so durch oder die Tabletten mit dem unaussprechlichen Namen machen mich schlachkaputt. Pest oder Cholera! ;-)"
    Das kenne ich, daher nehme ich Tabletten mit dem Wirkstoff Desloratadin, die machen nämlich nicht so fertig. Sind aber leider verschreibungspflichtig.

    Die Tomaten auf der Fensterbank, schön, das könnte schon fast unsere Fensterbank sein, so sieht's mit unseren Tomaten nämlich auch immer aus. Wobei wir früher gesät haben und unsere Pflanzen in letzter Zeit dank der Sonne einen ordentlichen Schuss in die Höhe gemacht haben und jetzt schon locker 30 bis 40 cm hoch sind. Bald können sie hoffentlich nach draußen. :)

    LG, Gerdi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, guter Tipp!
      Bislang kam ich immer gut ohne aus, aber dieses Jahr ists echt der Hammer - mal schauen, wie es weitergeht.

      Die Tomaten sind schon so groß?!! Hm, da habe ich wohl deutlich zu spät angefangen... die größte ist nur halb so groß und der kleine Benjamin, der Nachzügler, tappert eh gemächlich hinterher ;-)

      Löschen
  2. ein so schöner garten! besonders auf dem foto von oben kann man das sehen. habe mir deine anderen blicke noch mal angesehen. eine schöne serie wird das! und wie man sieht, gibts auch schöne stündchen unter den bäumen ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich glaube auch, das wird eine großartige Serie! Ich hoffe nur, wir machen den tollen Garten nicht kaputt, neuerding smüssen wir Mieter uns selbst drum kümmern... Garten haben find ich toll, Gartenarbeit...

      Wart mal die Maibilder ab, da wirds Beweisfotos "schöner Stündchen" geben (so denn das Wetter mitspielt *daumendrück*)!

      :)

      Löschen