Dienstag, 2. April 2013

Oster-Rückblick

Gründonnerstag bis SA genoss ich bei der Steppentochter, Ostersonntag stand ich dann den halben Tag in der Küche und saß den Rest des Tages am Rechner, um Hochzeitsvorbereitungen zu treffen für meine Freundin - gestern war dann aber der große Tag!

Ich hätte gerne noch mehr Freunde eingeladen, aber dafür waren wir wohl etwas zu spontan... Ich glaube, ich hab noch nie ein Osterbrunch "ausgerichtet", weil ich meist Ostern selbst unterwegs war, deswegen hab ich wirklich alles gegeben :D
Kommentar der Freunde: "Oh, mein Gott, wann hast du das alles gemacht?! - Ach ja, du hast ja Ferien!" Na ja, aber sooooo viel Aufwand war es gar nicht... und gelohnt hat es sich allemal!
Noch dazu bei dem tollen Wetter!!
(und jetzt Achtung! Bilderflut ;-) )






Endlich kam der neue Tischläufer mal in Einsatz!
Und die ganze Osterdeko macht sich darauf ganz hervorragend *schmacht*
Der Mann hatte sich bereits zum letzten Festschmaus zu edelgestählten Platztellern durchgesetzt. Auch die Teller sind alle unifarben - nur leider gab es beim Nachkauf keine blauen mehr, sondern die gleichen in lülla... na, so ein Pech aber auch ;-) (sind übrigens von Za.ra, die machen nicht nur in zu kleinen Klamotten musste ich feststellen...)
Was aber ein absolutes No-Go in diesem Haushalt ist, sind gleichaussehende Becher, da kann der Mann sich auf die Hinterbeine stellen!!! Ich liiiebe mein Sammelsurium - je nach Laune kommt der oder der andere Becher in die Hand... außerdem, wie könnt ich denn jemals an all den schönen Bechern dieser Welt vorbeikommen?! ;-)
Die fertig gerollten Servietten der Hochzeit letztes Jahr sind dann auch endlich mal aufgebraucht und sogar die Tomatenaufzuchtstation musste verlagert werden, wachsen die kleinen Pflänzlinge doch mit den Osterglocken um die Wette...

Nach dem Spaziergang gab es dann noch ein Gläschen des weltbesten Panna cottas... *jummi* Kann man eigentlich nix falsch dran machen, solang man keine Milch dazumixt und das ganze ein wenig würzt:
  • 1 Vanilleschote aufschlitzen und auskratzen
  • beides mit 500g Sahne, 50g Zucker und 1TL Orangenschalenaroma aufkochen und ca. 15min bei mittlerer Temperatur köcheln lassen
  • derweil 1P. Gelatine nach Anweisung quellen lassen
  • Schote rausnehmen
  • etwa so viel Gelatinenbrei unterrühren, wie der 2-3 Blättern entspricht (man kann natürlich auch Blattgelatine nehmen)
  • in Gläser füllen und mehrere Stunden kalt stellen
  • 300 g (TK-)Erdbeeren, 1 EL Limettensaft und ca.3 EL Puderzucker pürierenkalt stellen und kurz vorm Genießen auf die Panna cotta geben
Das reicht übrigens für 4-6 Leute, je nachdem wie groß die Portionen werden sollen (wobei es egal ist, was man vorher schon alles in sich reingestopft hat, wegen des Extra-Nachtischmagens, ihr wisst schon!).

Hach, das war schön ♥ Danke, dass ihr da ward!

P.S. Der Osterhase war Gott sei Dank trotz Hasenragout am SA da und hat zB ein Paar dieser traumhaft schön-buntigen Socken gebracht.... so schöööön! Danke dafür :-*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen